Glaubensbekenntnis

Anmelde-Formular

 


Godline (NT, NeÜ)

Wenn Du wissen willst wer du bist und wer Gott ist, dann gibt es nur eins die Bibel.

Vorschau


Der Angriff auf die Wahrheit (Georg Walter)


 

 


 

 

In diesem Archiv findet Ihr von bibeltreuen Christen erarbeitete Themen, doch prüfet selbst alles an Hand der Bibel.

 

Du hast keine Bibel!

Wende Dich an Missionswerk Werner Heukelbach oder an Nightlight, die senden Dir ein kostenloses Neues Testament (Godline Verbindung zu Gott, NeÜ) zu oder nutze die Onlinebibel.

 

Gottes Wort ist die Wahrheit.

Die Bibel, die Heilige Schrift, wurde zwar durch menschliche Autoren (Propheten, Apostel und andere Boten Gottes) vermittelt, aber sie ist und bleibt ganz und gar göttlichen Ursprungs. Sie ist von Gott eingegeben. Die Bibel ist also Gottes Wort, das uns in Schriftgestalt überliefert worden ist (vgl. 2. Tim 3,16; 2. Petr 1,20 f. u.v.a.). Ein unumstößlicher Beweis für den göttlichen Ursprung der Bibel sind die zahlreichen erfüllten Prophezeiungen. Nach statistischen Erhebungen, die z.B. der Informatiker und Mathematiker Prof. Werner Gitt vorgenommen hat,
ergibt sich folgender Tatbestand: Die 66 Bücher der Bibel bestehen aus 1.189 Kapiteln oder 31.176 Versen. Von diesen 31.176 Versen enthalten 6.408 Verse prophetische Aussagen. Von diesen Zukunftsvoraussagen haben sich inzwischen bereits die Voraussagen in 3.268 Versen erfüllt. Das Einzigartige nun ist, dass sich alle Voraussagen genau so erfüllt haben, wie sie niedergeschrieben worden sind. Das heißt: Es gibt nicht eine einzige falsche Voraussage – im Unterschied zu allen anderen
„Propheten“ und Büchern der Weltliteratur! Dieses Ergebnis weist überzeugend auf den göttlichen Urheber der Heiligen Schrift hin.
Konkret beziehen sich biblische Prophezeiungen und ihre Erfüllung zum Beispiel auf folgende Ereignisse:

a. Die Zerstörung der antiken Stadt Tyrus, die in Hesekiel 26-28 in allen Einzelheiten beschrieben wird - und das ca. 250 Jahre vor der endgültigen Erfüllung.

b. Die weltweite Zerstreuung und Sammlung der Juden, die Wiederentstehung des Staates Israel, die im Jahre 1948 eingetroffen
ist: Diesbezüglich gibt es sehr viele Prophezeiungen, z.B. in Hes 36-39; Jes 11,11 f.; 43,5 f.; 60,8 f.; Sach 8,7 f.; 12,1 ff.; 14,1 ff.; Dan 9,27; Mt 24; Lk 21,24; Röm 11,25 f. u.v.a.

c. Der Lebens-, Leidens- und Herrlichkeitsweg des Messias, der sich in Jesus Christus erfüllt hat und bei Jesu Wiederkunft seine Vollendung erfahren wird. Über dreihundert bis in die Einzelheiten gehende und zum großen Teil unbeeinflussbare Prophezeiungen weisen im Alten Testament auf den Herrn Jesus hin, z.B. dass Er, der Sohn Gottes, auf der Erde als Kind zur Welt kommen sollte (Prophezeiung: Jes 9,6; Erfüllung: Lk 2,6-7 und Joh 3,16); dass Ihn eine Jungfrau gebären sollte (Prophezeiung: Jes 7,14; Erfüllung: Mt 1,23); dass Bethlehem Sein Geburtsort ist; (Prophezeiung: Mi 5,1; Erfüllung: Mt 2,1-6), und viele andere.

Quelltext: Der schmale Weg 3/4 2009; Autor: Lotahr Gassmann download

 

So kommt der Glaube aus dem Hören, das Hören aber durch das Wort Christi. Römer 10,17

 
 

Radio Neue Hoffnung, kurz RNH, sendet christliche Radioprogramme über Satellit und Internet, und zwar während 7 x 24 Stunden.

Möchten Sie stets auf dem neusten Stand über die Arbeit von Radio Neue Hoffnung bleiben? In der Monatszeitschrift "Mitternachtsruf" berichten wir immer wieder über Neuigkeiten unserer Radiostation. Das Abonnement ist völlig kostenlos.

Hier können Sie den Mitternachtsruf abonnieren.

Nähere Infos unter: duldinger@starttoo.com

Was lehrt die Bibel über Gaben?

Die Schrift lehrt, dass der frühen Gemeinde zwei Arten von Gaben gegeben wurde: die Wundergaben göttlicher Offenbarung und Heilung, die zeitlich begrenzt während des apostolischen Zeitalters gegeben wurden, um die Glaubwürdigkeit der Botschaft der Apostel zu bestätigen (Hebr 2,3-4; 2Kor 12,12); und die Dienstgaben die gegeben wurden, um die Gläubigen zur gegenseitigen Erbauung zu befähigen. Mit der nun kompletten Offenbarung des Neuen Testaments wird die Schrift der alleinigste Prüfstein für die Glaubwürdigkeit der Botschaft eines Menschen, und somit sind Gaben von wundersamer Natur nicht mehr notwendig, um einen Menschen oder seine Botschaft zu bestätigen (1Kor 13,8-12) Wundergaben können sogar durch den Wiedersacher nachgemacht/nachgeahmt werden, um sogar die Gläubigen zu verwirren (Mt 24,24; Offb 13,13-14). Die einzigen Gaben, die heute am Werk sind, sind die nicht -offenbarenden, ausrüstenden Gaben, die zur Auferbauung gegeben werden (Röm 12,6-8). Die Schrift lehrt, dass heutzutage niemand eine gottgegebene Gabe der Heilung besitzt, aber das Gott das Gebet des Glaubens hört und dass er es in Übereinstimmung mit Seinem vollkommenen Willen für die Kranken, Leidenden und Geplagten beantworten wird. (Lk 18,1-8; Joh 5,7-9; 2Kor 12,6-10; Jak 5,13-16; 1Joh 5,14-15)

 
 

Die Summe des Gesetzes - Die zwei Wege

Alles nun, was ihr wollt, dass die Leute euch tun sollen, das tut auch ihr ihnen ebenso; denn dies ist das Gesetz und die Propheten. Geht ein durch die enge Pforte! Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der ins Verderben führt; und viele sind es, die da hineingehen. Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden.

Schlachter 2000, Matthäus 7,12-14

Zeitschrift: Der schmale Weg

download

Um diverse Themen zu lesen oder zu downloaden, mußt Du angemeldet sein.

Die Frau in der Gemeinde Jesus Christus

Warum Frauen nicht dazu berufen sind, Prediger zu sein.

Die Rolle der Frau in der Gemeinde

Ein Gott - ein Herr - ein Geist - Beten zum Heiligen Geist

 

 

 
 
starttoo.com, Uwe Duldinger - Weidenweg 1 - D-84347 Pfarrkirchen duldinger@starttoo.com